Saison 2011





 

Kurz nachgefragt, am 9.11.2010 :
heute beim Mannschaftsleiter Daniel Fischer

Hallo Daniel, wie lange bist Du beim SV Thiendorf ?
Begonnen habe ich 1982 mit dem Fußball spielen, beim SV Thiendorf.
Weitere Stationen waren Ponikau im Jugendbereich und 1997 Spielertrainer
in Tauscha. 2003 Gründung der 1. Männer beim SV und u.a. Co Trainer.
2002 und 2004 Kreuzbandriss, danach Abschied aus gesundheitlichen - privaten Gründen. Seit 2008 wieder in der 1. Männermannschaft und seit Juli diesen Jahres Mannschaftsleiter.
Also einmal ein Thiendorfer, immer ein Thiendorfer !
so kann man es sagen. Ich werde aber in diesem Winter meine Karriere
als Spieler beenden, die Knieprobleme werden immer größer.
Seit Juli bist Du Mannschaftsleiter !
ja, und ich muss sagen es macht mir richtig Spaß. Auch wenn ich noch jung bin, habe ich den Respekt meiner Mannschaftskollegen.
Was sagst Du zum Saisonstart ?
Mit 8 Punkten aus 7 Spielen ist der Saisonstart eher durchwachsen, aber im letztem Spiel hat die Mannschaft Kampfgeist gezeigt und verdient gewonnen. Auch wenn es konditionell und taktisch noch einige Defizite gibt, sind wir auf einem guten Weg. Ich meine, im Team steckt auf jeden Fall genug Potential unser Saisonziel den 5. Tabellenplatz zu erreichen.
Nur müssen die Spieler begreifen, Fußball ist ein Mannschaftssport,
jeder soll - muss kämpfen und das gemeinsam.
Danke Daniel und viel Erfolg für die weitere Saison.

Kurz nachgefragt, am 29.09.2010 :
heute bei Sebastian Endler

Hallo Sebastian, seit wann bist Du beim SV Thiendorf ?
Ich bin seit der 1. Saison 2003/04 im Verein, also von Anfang an.
Vorher spielte ich beim LSV Tauscha 2.
Wie gefällt Dir deine neuer Job als Abteilungsleiter Fussball ?
Ich muß mich natürlich erstmal richtig reinfuchsen, aber ich denke mal,
das werde ich schon schaffen.
Natürlich unterstützt mich Gerald mit Rat und Tat und ich kann von seiner Ehrfahrung eine Menge lernen. Es ist eine neue Herausforderung für mich und den Verein.
Wie beurteilst Du den Saisonstart ?
Dieser ist echt durchwachsen. War aber zu erwarten. Die Mannschaft muss sich erst noch richtig finden. Aber das 1. Spiel sah ja schon ganz vernünftig aus. Ich denke wir werden uns von Spiel zu Spiel steigern. Voraussetzung: keine weiteren großen Verletzungen und die Mannschaft zieht voll mit ! ! !
Was ist das Saisonziel ?
Unter die ersten 5 wollen wir schon kommen. Dies ist in dieser Staffel auch durchaus machbar.
Wie sieht es eigentlich mit Deiner Spielerkarriere aus ?
Ich spiele dort wo ich gebraucht werde. Im Sturm, Mittelfeld oder im Tor.
Und ein paar Jahre, werde ich auch als Spieler beim
SV Thiendorf noch aktiv sein.
Danke Sebastian und viel Erfolg für Deine neue Aufgabe im Verein. 


 

Kurz nachgefragt, am 19.09.2010 :
heute bei Kevin Pulwer

Hallo Kevin, seit wann spielst Du beim SV Thiendorf ?
Ich spiele jetzt die 3. Saison beim SV Thiendorf,
also bin ich seit fast 3 Jahren im Verein.
Was ist mit Deiner Verletzung ?
Beim Freundschaftsspiel gegen FSV Lauta erlitt ich einen Kreuzbandriss.
Die OP war am 31. August und verlief gut.
Wenn die Heilung gut verläuft, bin ich in 3 - 4 Monaten wieder fit.
Und Deine Chancen, wieder Fußball zu spielen ?
Eigentlich wollte ich zu 100%, der Gesundheit wegen, meineTöppen an den Nagel hängen. 
Aber erst mal möchte ich mein Maschienenbaustudium abschließen
und dann werden wir weiter sehen.
Auf jeden Fall bleibe ich dem SV Thiendorf treu.
Danke Kevin und gute Besserung !

 



Gute Besserung und schnelle Genesung wünschen wir Tino Klotsche,
einem ehemaligem Spieler des SV Thiendorf und Mitorganisator
des Freundschaftsspiels im Juli gegen unsere Freunde aus Sonneberg.
Er erlitt einen Kreuzbanriss und ist bereits operiert.
 

 

5000 Besucher auf der Homepage des SV Thiendorf

Als ich im Mai 2009 den Vorschlag machte, eine Fanpage mit Ergebnissen und paar Fotos zum SV Thiendorf zu erstellen, wurde ich belächelt und ausgelacht. Heute 20 Monate später, liegt der Besucherschnitt
im Monat bei 250.
Mit Bildern und vielen News zum Verein, ist auch die Aktualität der Page immer sehr hoch. Auch durch die Hilfe einiger Spieler und der Trainer, sowie durch Fischi und Ende kann ich die Homepage immer aktuell halten.
Ich wünsche dem SV Thiendorf, allen Spielern, Trainern und Sponsoren ein glückliches neues Jahr, keine Verletzungen und viele Punkte im Kampf um um das Saisonziel 5. Platz.
Euer Webmaster
27.12.2010










------------------------------------------------------------------------

22. Spieltag
SV Baßlitz  :  SV Thiendorf  6 : 1

- SV Thiendorf schießt 3 Tore, verliert aber
- bis zur Pause gut mitgehalten
- in Halbzeit 2 ließen die Kräfte nach
- Niedelage war verdient, aber mit kompletter Mannschaft
  wäre mehr drin gewesen

Torschütze : Marcel Rudolf
Gelb/Rote Karte : Tobias Woida
21. Spieltag
SV Thiendorf  :  Weistropper SV 2.   4 : 0

Das letzte Heimspiel der Saison wurde gegen den Tabellenletzten aus Weistropp klar und deutlich mit 4 : 0 gewonnen. Wobei das heutige Team aus Thiendorf keine Bäume ausreisen mußte. Spielerisch, wie die gesamte Saison mit Defiziten aber kämpferisch so manchen Nachteil im Spiel damit wett gemacht. Und immer voran Rudi, auch heute wieder mit 2 Toren. Alle 4 Tore resultierten heute aus Standarts, das 1 : 0 nach Eckball, beim 2 : 0 viel ein scharf getretener Freistoß von Sandro vor die Füße von Alex, der eigentlich nichts dafür konnte das der Ball anschließend im Netz zappelte. Das 3 : 0 wieder nach einem schnell gespielten Einwurf und den Schlußpunkt setzte Rudi nach einer Ecke. 

Fazit : Auch wenn der Gegner heute nicht der stärkste war, 
           geht der Sieg in Ordnung.
           Die Mannschaft hat sich bemüht Geschlossenheit zu zeigen. 
           Und wurde am Ende belohnt. 
           Vielleicht sogar mit Platz 2 am Ende ! ! ! ! 

Torfolge : 1 : 0 Marcel Rudolf        20. Min
                2 : 0 Alex Krause           33. Min
                3 : 0 Sebastian Endler    61. Min
                4 : 0 Marcel Rudolf         66. Min
Zuschauer : ca. 30 
20. Spieltag
SV Thiendorf  :  SV G/W Ebersbach 2.   1 : 1

Viel gibt es nicht zu sagen, zu dieser Partie gegen den Tabellen
10. aus Ebersbach.
Wer seine wenigen Chancen nicht macht,
muss mit diesem Ergebnis am Ende zufrieden sein.
Oder es mit den Worten meines Sohnes zu sagen,
das war aber ein Gurkenspiel . . . . .
Dem ist nichts hinzuzufügen.
 
Fazit : Wenn man sich 60 Minuten nur gegenseitig an meckert 
           und Rummotzt, dadurch natürlich die Konzentration im
           Spiel leidet, sind solche Ergebnisse 
           auch in den letzten beiden Partien zu erwarten.

Torfolge : 1 : 0 Marcel Rudolf      4. Min
                1 : 1 Gegner                82. Min
Zuschauer : ca. 40
 
 

9. Spieltag
LSV Barnitz 2.  :  SV Thiendorf  4 : 6

von df
Thiendorf versuchte vom der ersten Minute an das Spiel zu kontrollieren, was auch durchaus gelang.
So wurden viele Torchancen erspielt, jedoch fehlte der Abschluss der zum Tor führte.
Barnitz machte es besser und erzielte durch 2 Konter in der
12. und 14. Spielminute eine glückliche Führung.

In der 18. Spielminute dann der Anschlusstreffer. Im weiterem Spielverlauf hatten Tobias und Alex mehrere Chancen den Ausgleich bzw. die Führung zu erzielen. Aber der Gastgeber konnte in der 40. Minute wieder den 2 Tore Abstand herstellen. Denn die Thiendorfer waren mit Ihren Gedanken schon in der Halbzeitpause.
Und auch das Tor zum 4 : 1 ging einer Schlafeinlage der Thiendorfer Abwehr voraus.
Thiendorf ließ sich aber nicht beeindrucken und zog Ihr Spiel durch. Mehrere schöne Spielzüge und hohes Tempo brachten die Barnitzer Abwehr immer wieder in Bedrängnis. Uns so konnte Thiendorf in der 60. und 62. Spielminute nochmals den Anschluss erzielen. Noch einfacher wurde es, da ein Barnitzer Spieler
durch wiederholtes Foulspiel gelb/rot sah.
Durch das Unterzahlspiel konnte Thiendorf den verdiente Ausgleich in der 75. Minute erzielen. Doch kurze Zeit später musste auch Tobias den Platz verlassen, gelb/rot wegen wiederholten Foulspiel. Aber durch das konsequentes kämpfen der gesamten Mannschaft war es möglich den Spielverlauf und damit das Ergebnis komplett zu kippen. So wurde in der 80. und 89. Minute der verdiente Sieg hergestellt.
Dank an die Mannschaft für die kämpferische Leistung.

Torfolge  1 : 0 Gegner       12. Min
               2 : 0 Gegner      14. Min
               2 : 1 Pawel Ch.  18. Min
               3 : 1 Gegner      40. Min
               4 : 1 Gegner      58. Min
               4 : 2 Pawel Ch.  60. Min
               4 : 3 Pawel Ch.  62. Min
               4 : 4 Pawel Ch.  75. Min
               4 : 5 Pawel Ch.  80. Min
               4 : 6 Rudolf M.   89. Min

18. Spieltag
SV Thiendorf  : 1. FC Radebeul 2.    4 : 1

Gegen eine stark ersatzgeschwächte Gäste-Elf aus Radebeul, waren die Thiendorfer von Beginn an hellwach und gewillt, das Spiel frühzeitig in die richtige Richtung zu lenken.
Und diese hieß im 3. Spiel gegen Radebeul ganz klar ein Sieg. 
Den Torreigen eröffnete heute,
mit seinem ersten Tor für den SV Thiendorf, Alex.
Durch einen Abstimmungsfehler zwischen Marko und Rene, kamen die Gäste zum schmeichelhaften Ausgleich. Was aber keinen nervös machte.
Den Tobi mit sattem Schuss und Lehmi mit Doppelpack machten
noch in der 1. Halbzeit alles klar, zum 4 : 1 Heimsieg.
Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie, allerdings beherrschten die Thiendorfer das Spiel auch ohne über sich hinauswachsen zu müssen.
Auch wenn die Gäste ersatzgeschwächt und in Halbzeit 2 nur noch mit
10 Mann spielten, konnte man doch mit der Art und Weise, wie der Sieg in der 1. Halbzeit herausgespielt wurde, absolut zufrieden sein.

Fazit : 45 Minuten Fussball spielen reichte heute zum Sieg. 
           Belohnung Platz 2 in der Tabelle

Torfolge : 1 : 0 Alex Krause         15. Min
                1 : 1 Gegner                 25. Min
                2 : 1 Tobias Woida       30. Min
                3 : 1 Marcel Lehmann  39. Min
                4 : 1 Macel Lehmann   41. Min
Gelbe Karte : Marko Hiller
Zuschauer : ca. 30

17. Spieltag
FC HK Quersa  :  SV Thiendorf  1 : 1

Eine ausgeglichene Partie, wobei die Thiendorfer in der
1. Halbzeit etwas mehr das Spiel bestimmten.
Und die Gastgeber in der 2. Halbzeit klar stärker waren.

Fazit : Ein gerechtes Remis zwischen Tabellen 2. und 3.

Torfolge : 1 : 0 Gegner              6. Min
                1 : 1 Tobias Woida   12. Min
Gelbe Karte : Sandro Star, Tobias Woida 

P.S. von df
- sehr durchwachsenes Spiel
- wobei Quersa nicht zu unterschätzen war
- bester Mann auf dem Platz,
  Normen May - hatte die meisten Chancen, vergab diese aber auch
- Ende mit vielen Glanzparaden hielt den Punkt für Thiendorf fest
- beide Mannschaften können mit einem Punkt leben


 

 

3. Spieltag
Großenhainer FV 3. : SV Thiendorf  1 : 2

So beschenkt man sich zu Ostern selbst. Zwei Tore drei Punkte.
Ein Kompliment an die Mannschaft, die Ihren Aufwärtstrend mit dem
Auswärtssieg deutlich unterstreicht. Dabei darf man nicht übersehen,
dass die Gastgeber nicht gewillt waren, kampflos die Punkte abzugeben.
Viele Chancen auf beiden Seiten, wobei die Großenhainer
in der 8. Minute das 1 : 0 erzielten.
Aber schon 8 Minuten später glich Rudi, durch sein
konsequentes Nachsetzen aus
und schoß damit seinen 10. Saisontreffer.
Den Siegtreffer kurz vor Schluß, besorgte Lehmi in gewohnter Manier.

Fazit : der SV Thiendorf konnte weiter Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben tanken, die Siegesserie gilt es, in Quersa auszubauen.

Torfolge : 1 : 0 Gegner                   8. Min
                1 : 1  Marcel Rudolf      16. Min
                1 : 2  Marcel Lehmann  86. Min

16. Spieltag
SV Thiendorf : SV Quersa  1 : 0

Das einzig positive am heutigem Spiel, der SV Thiendorf ist seit dem 19.09.2010 zu Hause und damit seit 7 Spielen ungeschlagen.
Auch gegen den SV Quersa, Tabellen 9. der 2 Kreisklasse, reichte eine durchschnittliche Leistung um die 3 Punkte in Thiendorf zu behalten.
Die 1. Halbzeit, müde und Torchancen - Mangelware. Die erste kleiner Chance, nach 8 Minuten, die zweite nach 40 Minuten. Das wars.
Von Quersa in Halbzeit 1 wenig bis garnichts. Aber auch die 2. Halbzeit kein attraktiver Fußball. Chancen ? Fehlanzeige ! Das Spiel blättscherte bei schönstem Wetter so vor sich hin.
Eigentlich ein typisches 0 : 0 Spiel. Bis zur 71. Minute.
Rudi an der Mittellinie mit langem Einwurf, schön in den Lauf von Tobi,
dieser stark bedrängt läuft noch 5 Meter Richtung Tor und zieht unhaltbar zum Siegtreffer ab. Dies war aber wirklich das einzig erwähnenswerte zum Spiel. Kein aufbäumen der Quersaer Mannschaft, kein nachsetzen der Thiendorfer Mannschaft. Aber auch der Schiedsrichter passte sich dem heutigem Spiel an. Zwar keine Spielentscheidende, aber einige kuriose Entscheidungen traff dieser auf beiden Seiten.

Fazit : nicht schön gespielt, aber gewonnen. Es kann nur noch besser werden.

Torfolge :    1 : 0  Tobias Woida   71. Min
Zuschauer : ca. 40 

15. Spieltag
TSV Merschwitz 2  :  SV Thiendorf  2 : 3

Tobias macht seine ersten Tore in dieser Saison für den SV Thiendorf.
Siegtor durch Rudi.
Merschwitz schoss 3 mal aufs Tor, zweimal davon zappelte der Ball im Netz.
Beide Torhüter trotzdem mit einer guter Leistung.

Torfolge :  0 : 1  Tobias Woida      15. Min
                 1 : 1  Gegner                46. Min
                 2 : 1  Gegner                70. Min
                 2 : 2  Tobias Woida      74. Min
                 2 : 3  Marcel Rudolf      80. Min

14. Spieltag
SV Thiendorf  :  Großenhainer FV 3.  2 : 1

Die Anfangsphase gehörte klar dem Thiendorfer Team.
Daraus resultierte auch die 1 : 0 Führung durch Rudi. Nach 20 Minuten wurde das Spiel ausgeglichner und die Großenhainer kamen auch zu Chancen. Diese vereitelte aber David, oder die Latte rettete die knappe Führung. In diese gute Phase der Gäste, wurden sie eiskalt durch einen Konter erwischt, der zum 2 : 0 führte. Die 2. Halbzeit war durch viele Unterbrechungen geprägt. So kam kein richtiger Spielfluss zu Stande und das Spiel war wenig ansehenswert. Und wie schon letzte Woche, führte ein Standard zum 2 : 1 Anschlußtreffer der Gäste. Diese versuchten nun alles um das Unentschieden noch zu erzielen,
aber trotz der nun sichtbaren konditionellen Probleme der Thiendorfer konnte das Ergebnis, auch mal mit rustikalen Mitteln, bis zur 90 Minute gehalten werden.

Torfolge 1 : 0  Marcel Rudolf  11. Min
              2 : 0 Pierre Müller     36. Min
              2 : 1 Gegner              53. Min
Zuschauer : ca 50

13. Spieltag
LSV 61 Tauscha 2.  :  SV Thiendorf   3 : 0 

Heute ging es zum Tabellenführer den LSV Tauscha.
Aber eins vorweg, wie ein Tabellenführer haben die Tauschaer heute auf keinen Fall gespielt. Spielbeginn war 12:00 Uhr, und bis 10 Minuten vor Anstoß bemühten sich 9 Spieler aus Thiendorf, mehr oder weniger, sich umzukleiden und warm zu machen. Das Spiel begann fast pünktlich und so nach und nach konnte man innerhalb der 1. Halbzeit die Spielerstärke auf 11 aufstocken. Und da ja eine gewisse Fußballfreundschaft zu Tauscha besteht, spielten die als wolle sie den Thiendorfern heute nicht unbedingt weh tun. Größte Chance in der 1. Halbzeit ein Lattenschuss von Marco. Auch die 2. Halbzeit mit wenigen Torchancen, das Spiel zwar abwechslungsreich, jedoch nichts dabei, was einen vom Hocker reißen würde. Knackpunkt im Spiel, der verschossene Elfmeter von Tobias in der 58. Spielminute. Erst jetzt merkten die Tauschaer, Hoppla, wenn wir nicht endlich aufwachen verlieren wir das Spiel. Und so waren es 2 Standards, die das Spiel entschieden. Das 3. Tor kurz vor Schluss, die Folge der nun nachlassenden Konzentration der Thiendorfer. Fazit : Eigentlich war heute mehr drin in Tauscha, denn kämpferisch waren die Thiendorfer heute sau stark. Die Niederlage war nicht nötig. Und auf keinen Fall Kritik an Tobi, er ist kämpferisch immer ein Vorbild und wird seine wichtigen Tore für Thiendorf noch machen.
  
Torfolge  1 : 0  66. Min  Gegner
               2 : 0  81. Min  Gegner
               3 : 0  86. Min  Gegner
Bes. Vorkommnisse : Tobias Woida verschießt in der 58. Spielminute Elfmeter

12. Spieltag
SV Thiendorf  :  SV Lampertswalde 2.   2 : 1

Der SV Thiendorf startet in die Rückrunde mit einem Sieg. Gegen die
2. Mannschaft des Ortsnachbarn aus Lampertswalde reichte eine mäßige Leistung zum 2 : 1 Erfolg. Das Spiel von beiden Mannschaften auf keinem hohen Niveau. Also auch wenig Torchancen. In der 26. Spielminute zieht Lars links an und versucht in die Mitte vors Tor zu flanken, trifft aber den Ball nicht richtig und das Spielgerät fällt über den Torwart ins Netz. Glückliche 1 : 0 Führung, aber was solls. Die 2. Halbzeit überhaupt nicht schön anzusehen, die Thiendorfer bettelten um den Ausgleich. Dies sahen auch die Trainer so und wechselten Neuzugang Marcel ein, und er machte mit seiner ersten Ballberührung nach 10 Sekunden
das 2 : 0 in der 62. Spielminute.
So was nennt man glückliches Händchen. Die Gäste konnten in der 75. Minute noch verkürzen, waren aber am Ende nicht in der Lage, die Thiendorfer Schwächen heute auszunutzen. Der Sieg war glücklich aber Ebend verdient, da Thiendorf ein Tor mehr schoß als der Gegner. 

Torfolge  1 : 0  Lars Zimmer          26. Min 
               2 : 0  Marcel Lehmann  62. Min
               2 : 1  Gegner                    75. Min
Zuschauer : ca. 40  

11. Spieltag
SV Thiendorf : SV Baßlitz  2 : 1

Torfolge   1 : 0    Christian Pawel      3. Min
                2 : 0    Christian Pawel     35. Min
                2 : 1     Gegener                39. Min
Bes. Vorkommnisse :  Baßlitz verschießt Elfmeter i.d. 67. Min
                                    Baßlitzer Spieler erhält Rote Karte i.d. 77. Min
Zuschauer : ca. 60

10. Spieltag
Weistropper SV 2. : SV Thiendorf  0 : 1

Der SV Thiendorf gewinnt das 3. Punktspiel in Folge.
Bei winterlichen Bedingungen, sprich 10 cm Schneehöhe, sowie gefühlten Minus 10°C, hatten die Thiendorfer heute den besseren Stand. In einer ausgeglichenen Partie waren aber Torchancen Mangelware. Sebastin Endler nutzt eine zum heutigem 1 : 0 Sieg in Weistropp.

Torfolge   0 : 1    Sebastian Endler   55. Min

9.Spieltag
SV G/W Ebersbach 2. : SV Thiendorf   1 : 2

Bei schönstem Fußballwetter, sind wir heute nach Ebersbach gefahren, um auf keinen Fall den Platz als Verlierer zu verlassen. Es war ein Spiel, was wenig Torchancen hatte und das 97 Spielminuten dauerte. Die Hausherren mit wenig zwingenden Spiel nach vorne. Aber die erste und einzige Tormöglichkeit in der 1. Halbzeit nutzten sie zur 1 : 0 Führung. Die Thiendorfer zwar etwas besser im Spiel anzusehen, aber eine richtige Torchance war nicht dabei. Bis zur 79. Spielminute plätscherde das Spiel so vor sich hin, als plötzlich Marco ganz böse und unsportlich im Strafraum von den Beinen geholt wurde. Den fälligen 11 Meter verwandelte Ruben eiskalt. Das unentschieden war völlig verdient. 90 Spielminuten waren um, da gab es noch einen Freistoß für die Thiendorfer kurz hinter der Strafraumgrenze. Und diesen verwandelte Marco, aber so was von trocken zur 2 : 1 Führung für des SV . . . . Klasse . . .  Aber der Schiri meinte ebend das ein unentschieden für das heutige Spiel besser wäre und gab in der 96 Minute noch einen Freistoß für Ebersbach, ebenfalls kurz hinter der Strafraumgrenze, wobei es zuvor zu einer Tätlichkeit von 2 Spielern kam, die er auch noch promt vom Platz schickte. Der Freistoß ging aber 10 Meter über das Tor und das Spiel war -------  immer noch nicht zu Ende. Noch mal schlug David den Ball weit nach vorn, nun pfiff der Schiri endlich die Party ab.
Die 3 Punkte waren sicherlich glücklich heute, aber durchaus verdient, da die Ebersbacher nich die nötige Aggressivität an den Tag legten das Spiel heute unbedingt gewinnen zu wollen.

Torfolge   1 : 0 Gegner                      15. Min
                1 : 1 Ruben Bewilogua   79. Min  FE
                1 : 2 Marco Hiller               90. +1 Min 
Bes. Vorkommnisse : Rote Karte ,  Rene Höntzsch  90. + 6 Min.

8. Spieltag
SV Thiendorf : LSV Barnitz 2.    2 : 1

Bei saumäßigem Wetter, war heute der LSV Barnitz bei uns zu Gast.
Als Tabellen 2. waren somit die Gäste klarer Favorit in dieser Partie.
Wie sich aber das Spiel entwickelte war von den Thiendorfern clever gespielt.
In den ersten 30 Minuten keine Chance für die Gäste. Ein Freistoß in der 33. Spielminute halb rechts, von Marco geschlagen, landete auf dam Kopf von Rudi und dieser in gewohnter Manier eiskalt verwandelt zur 1 : 0 Führung.
Das wars schon in Halbzeit 1.
Die 2. Halbzeit begann wie die 1. endete, die Thiendorfer bestimmten das Tempo und ließen bis zu ihrem Strafraum fast nichts zu. Ein schöner Konter führte dann in der 56. Spielminute zum 2 : 0 durch Sebastian, bei seinem scharfen Schuß hatte der Torwart keine Chance. Erst jetzt begannen die Barnitzer Fußball zu spielen. Sie erhöten das Tempo und kamen zu einigen Möglichkeiten vorm Tor. Aber erst in der 71. Spielminute erzielten sie den Anschußtreffer.
Die Thiendorfer verteidigten aber bis zum Ende dieses 2 : 1
Eine geschlossene kämpferische Mannschaftsleistung brachte dem SV Thiendorf heute die durchaus verdienten 3 Punkte.

Torfolge    1 : 0 Marcel Rudolf                 33. Min
                 2 : 0 Sebastian Walter           56. Min
                 2 : 1 Gegner                             71. Min
Zuschauer ca. 40

7. Spieltag
1. FC Radebeul 2. : SV Thiendorf  2 : 0

Revanche für die Pokalniederlage im August nicht geglückt . . . .

6. Spieltag
SV Thiendorf : FC HK Quersa  3 : 3

Torfolge   1 : 0 Marco Hiller            11. Min
                2 : 0 Sandro Wallberg   18. Min
                2 : 1 Gegner                     57. Min  FE
                2 : 2 Gegner                     75. Min
                2 : 3 Gegner                     85. Min
                3 : 3 Marco Hiller             88. Min
Zuschauer ca. 60

5. Spieltag
SV Quersa : SV Thiendorf   3 : 2

Unnötige Niederlage gegen einen nicht stärkeren Gegner. Die ersten
45 Minuten konzentriet und clever agiert. In der 2. Halbzeit sich das Spiel aus der Hand nehmen lassen. Keine Ordnung mehr im Spiel, unkonzentriert beim Abschluss und lautstarkes Meckern nach jedem Ballverlust. Ob es mit der verletzungsbedingten Auswechslung von Mirko zu tun hatte ? ? ?  ich weiß es net ! ! !  Schade, eigentlich waren die 3 Punkte heute fest eingeplant, so gehen wir verdient leer aus . . . .

Torfolge   0 : 1 Marcel Rudolf    10. Min
                1 : 1 Gegner               47. Min
                2 : 1 Gegner               57. Min
                2 : 2 Marcel Rudolf    71. Min
                3 : 2 Gegner               81. Min

4. Spieltag
SV Thiendorf : TSV Merschwitz 2.   6  :  0

Von Anfang an bestimmte das Thiendorfer Taem das Spiel. Nach 10 Minuten hätte es schon 3 : 0 stehen müssen. Aber Rudi, wieder einer der besten heute, köpfte 2 mal knapp am Tor vorbei. So war es Marco der in der 9. Minute das Tor zum 1 : 0 machte. Und dies war hoch verdient. Die Thiendorfer machten weiter Druck. Und wurden mit schönen Toren belohnt. Das 2 : 0 durch Ruben, ein wunderbarer Fernschuß. Nun aber der war unser Kapitän an der Reihe, mit 3 Toren in Folge krönte Rudi heute seine gute Leistung im Spiel. Den Schlußpunkt setzte Mathias mit dem 6 : 0
Spielerisch gab es heute nicht viel zu meckern, auch wenn noch nicht alles klappte, man sieht es geht voran. Das einzige Manco, die Chancenverwertung. Gegen so einen Gegner  muß man deutlich mehr Tore machen.

Torfolge  1 : 0 Marco Hiller            9. Min
               2 : 0 Ruben Bewilogua  13. Min
               3 : 0 Marcel Rudolf         41. Min
               4 : 0 Marcel Rudolf         67. Min
               5 : 0 Marcel Rudolf         71. Min 
               6 : 0 Mathias Thieme     76. Min
Zuschauer ca. 50  

2. Spieltag
SV Thiendorf : LSV 61 Tauscha 2.   1  :  4

Bis zur 38. Spielminute gut mitgehalten. Danach hatten die Tauschaer mehr vom Spiel und machten verdient die Tore. In der 2. Halbzeit reichten keine gute 15 Minuten um das Spiel noch zu drehen. Der Anschlußtreffer vom heute wieder gut spielenden Mirko kam zu spät.

Torfolge  0 : 1  Gegner         38. Min
               0 : 2  Gegner         46. Min
               0 : 3  Gegner         64. Min
               1 : 3  Mirko Kotte  88. Min
               1 : 4  Gegner         89. Min
Zuschauer ca. 60
 

1.Spieltag
SV Lampertswalde : SV Thiendorf   1 : 1

Verdienter Punktgewinn beim SV Lampertswalde. Spielerisch und konditionell muß sich jedoch noch gesteigert werden. Aber die Leistung von heute macht Mut.

Torfolge  0 : 1 Ruben Bewilogua  12. Min
               1 : 1 Gegner                    28. Min

https://img.webme.com/pic/s/svth-fanpage/899x111_svth_neue_001_zzzz.jpg
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"