Thiendorf

 

                                                   
Die Gemeinde Thiendorf liegt zwischen der Großenhainer Pflege
und den Königsbrück-Ruhlander Heiden, unmittelbar an der Bundesautobahn 13
sowie an der Bundesstrasse 98.
Erstmals urkundlich werden 1350 die Dörfer Dammenheim und Timmendorf,
die sich auf dem Gebiet des heutigen Thiendorf befinden. Der Ortslage nach ist Thiendorf ein Straßendorf und Dammheim ein Gut mit Häusern. Der bei Ausgrabungsarbeiten unweit des Gasthofes entdeckte Knüppeldamm rechtfertigt diese Annahme, daß das Dorf bereits 1220 - 1250 durch die Herren von Schönfeld gegründet wurde. Für Franken als erste Siedler sprechen fränkische Hufe und Dreiseitenhöfe.


Ortsnamenformen:
1350 : Timendorf
1406 : Tymendorff
1460 : Tymdorf
1488 : Thymendorff
1494 : Timdorf
1540 : Thimendorff , Tymendorff
1659 : Diendorf
1768 : Thiendorf

Heute ist Thiendorf der Verwaltungssitz der gleichnamigen Gemeinde, die aus 9 Ortsteilen besteht. Durch die gute Verkehrsanbindung hat sich das Gebiet in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. Neben vielen Neuansiedlungen in den einzelnen Ortsteilen ist vor allem das Gewerbegebiet östlich der Autobahn enorm gewachsen.


Jungpflanzen GbR im Industrie- und Gewebegebiet Thiendorf
                           
Thiendorfer Viertelmeinenstein aus dem Jahre 1722. Der Stein war wahrscheinlich schon Anfang des 20. Jahrhunderts abgetragen, da er in damaligen Forschungsberichten nicht erwähnt wird. 1980 wurde ein, allerdings nicht mehr restaurierbares, Reststück in einer Schönfelder Uferbefestigung entdeckt. 6 Jahre später erfolgte die Aufstellung einer Nachbildung.

Bauhof Thiendorf

Schule in Thiendorf


https://img.webme.com/pic/s/svth-fanpage/899x111_svth_neue_001_zzzz.jpg
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"