Saison 2011

Kurz nachgefragt, am 9.11.2010 :
heute beim Mannschaftsleiter Daniel Fischer

Hallo Daniel, wie lange bist Du beim SV Thiendorf ?
Begonnen habe ich 1982 mit dem Fußball spielen, beim SV Thiendorf.
Weitere Stationen waren Ponikau im Jugendbereich und 1997 Spielertrainer
in Tauscha. 2003 Gründung der 1. Männer beim SV und u.a. Co Trainer.
2002 und 2004 Kreuzbandriss, danach Abschied aus gesundheitlichen - privaten Gründen. Seit 2008 wieder in der 1. Männermannschaft und seit Juli diesen Jahres Mannschaftsleiter.
Also einmal ein Thiendorfer, immer ein Thiendorfer !
so kann man es sagen. Ich werde aber in diesem Winter meine Karriere
als Spieler beenden, die Knieprobleme werden immer größer.
Seit Juli bist Du Mannschaftsleiter !
ja, und ich muss sagen es macht mir richtig Spaß. Auch wenn ich noch jung bin, habe ich den Respekt meiner Mannschaftskollegen.
Was sagst Du zum Saisonstart ?
Mit 8 Punkten aus 7 Spielen ist der Saisonstart eher durchwachsen, aber im letztem Spiel hat die Mannschaft Kampfgeist gezeigt und verdient gewonnen. Auch wenn es konditionell und taktisch noch einige Defizite gibt, sind wir auf einem guten Weg. Ich meine, im Team steckt auf jeden Fall genug Potential unser Saisonziel den 5. Tabellenplatz zu erreichen.
Nur müssen die Spieler begreifen, Fußball ist ein Mannschaftssport,
jeder soll - muss kämpfen und das gemeinsam.
Danke Daniel und viel Erfolg für die weitere Saison.

22. Spieltag
SV Baßlitz  :  SV Thiendorf  6 : 1

- SV Thiendorf schießt 3 Tore, verliert aber
- bis zur Pause gut mitgehalten
- in Halbzeit 2 ließen die Kräfte nach
- Niedelage war verdient, aber mit kompletter Mannschaft
  wäre mehr drin gewesen

Torschütze : Marcel Rudolf
Gelb/Rote Karte : Tobias Woida
SV Thiendorf  :  Weistropper SV 2.   4 : 0

Das letzte Heimspiel der Saison wurde gegen den Tabellenletzten aus Weistropp klar und deutlich mit 4 : 0 gewonnen. Wobei das heutige Team aus Thiendorf keine Bäume ausreisen mußte. Spielerisch, wie die gesamte Saison mit Defiziten aber kämpferisch so manchen Nachteil im Spiel damit wett gemacht. Und immer voran Rudi, auch heute wieder mit 2 Toren. Alle 4 Tore resultierten heute aus Standarts, das 1 : 0 nach Eckball, beim 2 : 0 viel ein scharf getretener Freistoß von Sandro vor die Füße von Alex, der eigentlich nichts dafür konnte das der Ball anschließend im Netz zappelte. Das 3 : 0 wieder nach einem schnell gespielten Einwurf und den Schlußpunkt setzte Rudi nach einer Ecke. 

Fazit : Auch wenn der Gegner heute nicht der stärkste war, 
           geht der Sieg in Ordnung.
           Die Mannschaft hat sich bemüht Geschlossenheit zu zeigen. 
           Und wurde am Ende belohnt. 
           Vielleicht sogar mit Platz 2 am Ende ! ! ! ! 

Torfolge : 1 : 0 Marcel Rudolf        20. Min
                2 : 0 Alex Krause           33. Min
                3 : 0 Sebastian Endler    61. Min
                4 : 0 Marcel Rudolf         66. Min
Zuschauer : ca. 30 

SV Thiendorf  :  SV G/W Ebersbach 2.   1 : 1

Viel gibt es nicht zu sagen, zu dieser Partie gegen den Tabellen
10. aus Ebersbach.
Wer seine wenigen Chancen nicht macht,
muss mit diesem Ergebnis am Ende zufrieden sein.
Oder es mit den Worten meines Sohnes zu sagen,
das war aber ein Gurkenspiel . . . . .
Dem ist nichts hinzuzufügen.
 
Fazit : Wenn man sich 60 Minuten nur gegenseitig an meckert 
           und Rummotzt, dadurch natürlich die Konzentration im
           Spiel leidet, sind solche Ergebnisse 
           auch in den letzten beiden Partien zu erwarten.

Torfolge : 1 : 0 Marcel Rudolf      4. Min
                1 : 1 Gegner                82. Min
Zuschauer : ca. 40
 
 
9. Spieltag
LSV Barnitz 2.  :  SV Thiendorf  4 : 6

von df
Thiendorf versuchte vom der ersten Minute an das Spiel zu kontrollieren, was auch durchaus gelang.
So wurden viele Torchancen erspielt, jedoch fehlte der Abschluss der zum Tor führte.
Barnitz machte es besser und erzielte durch 2 Konter in der
12. und 14. Spielminute eine glückliche Führung.

In der 18. Spielminute dann der Anschlusstreffer. Im weiterem Spielverlauf hatten Tobias und Alex mehrere Chancen den Ausgleich bzw. die Führung zu erzielen. Aber der Gastgeber konnte in der 40. Minute wieder den 2 Tore Abstand herstellen. Denn die Thiendorfer waren mit Ihren Gedanken schon in der Halbzeitpause.
Und auch das Tor zum 4 : 1 ging einer Schlafeinlage der Thiendorfer Abwehr voraus.
Thiendorf ließ sich aber nicht beeindrucken und zog Ihr Spiel durch. Mehrere schöne Spielzüge und hohes Tempo brachten die Barnitzer Abwehr immer wieder in Bedrängnis. Uns so konnte Thiendorf in der 60. und 62. Spielminute nochmals den Anschluss erzielen. Noch einfacher wurde es, da ein Barnitzer Spieler
durch wiederholtes Foulspiel gelb/rot sah.
Durch das Unterzahlspiel konnte Thiendorf den verdiente Ausgleich in der 75. Minute erzielen. Doch kurze Zeit später musste auch Tobias den Platz verlassen, gelb/rot wegen wiederholten Foulspiel. Aber durch das konsequentes kämpfen der gesamten Mannschaft war es möglich den Spielverlauf und damit das Ergebnis komplett zu kippen. So wurde in der 80. und 89. Minute der verdiente Sieg hergestellt.
Dank an die Mannschaft für die kämpferische Leistung.

Torfolge  1 : 0 Gegner       12. Min
               2 : 0 Gegner      14. Min
               2 : 1 Pawel Ch.  18. Min
               3 : 1 Gegner      40. Min
               4 : 1 Gegner      58. Min
               4 : 2 Pawel Ch.  60. Min
               4 : 3 Pawel Ch.  62. Min
               4 : 4 Pawel Ch.  75. Min
               4 : 5 Pawel Ch.  80. Min
               4 : 6 Rudolf M.   89. Min

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=